Kaputt gemacht

Tja, das hat man davon, wenn man nicht aufpasst:

Eigentlich wollte ich in der Garage „nur mal eben“ zwei Halterungen für eine große Aluleiter anbringen. Dabei habe ich allerdings nicht die geringe Wandstärke einer Fertiggarage aus den 70er Jahren bedacht. Schwupp, da verschwand der Bohrer schon in der Wand. Blöd nur, dass dabei auf der anderen Seite ein Stück vom Putz abgeplatzt ist. Und das ist natürlich auch noch die Wand an der Terrasse. Mal sehen ob ich das wieder irgendwie drangeflickt bekomme…

Tapete ist doof!

Vor allem, wenn man das Zeug mühevoll abspachteln muss. Aber immerhin gehts an einigen Wänden ganz gut runter.

Das ist die Wand zwischen Arbeitszimmer und Wohnzimmer, vom Arbeitszimmer aus gesehen. Tapetenfrei!
Nein, die Türen bleiben NICHT Eiche rustikal. Die werden schön weiss lackiert und bekommen dann Edelstahlgriffe.
Auch der Boden (aktuell Spaltklinker) wird hier im Arbeitszimmer durch ein Bamabuslaminat ersetzt.

Die Gitter sind weg

Schmiedeeiserne Gitter vor den Fenstern gehen ja gar nicht. Also weg damit.

Sieht doch schon gleich viel besser aus. Wenn wir uns jetzt noch bei der Haustür die rustikalen Elemente wegdenken und uns das Ganze in weiss mit einem schicken Edelstahlgriff vorstellen…

Es werde Licht!

Jetzt findet man uns auch in der dunklen Jahreszeit.

Die gleiche Aussenlampe haben wir auch noch mal für die Terrasse gekauft.