Eichhörnchenfutterstation

Nachdem nun bereits die zweite gekaufte Futterstation für unsere Eichhörnchen den Sommer auf Grund von Baumängeln nicht überlebt hat, musste eine neue Station her.

Insbesondere, da unser Eichhörnchen dann nicht mehr in unserer Biotonne nach Nüssen suchen muss. 😀

Susanne hat dafür hier eine Bauanleitung gefunden und in den letzten Tagen das notwendige Material gekauft.

Nach dem Zuschnitt und ein paar Schrauben steht auch schon der Rohbau:

Für das Sichtfenster müssen noch Führungsleisten eingeklebt werden:

Und dann ist die Station schnell mit einem Deckel und dem herausnehmbaren Sichtfenster versehen:

Nach Behandlung mit einem lebensmittelechten Holzöl und Erstbefüllung mit Walnüssen kann das Eichhörnchen nun kommen!

Die Futterstation bleibt natürlich da nicht stehen, sondern kommt noch in einen Baum. Allerdings ist das Wetter heute so schlecht, dass wir uns entschieden haben die Station erst einmal auf die Stufe der Gartenhütte zu stellen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an meinen Kollegen, der uns mit frischen Bio-Walnüssen aus dem eigenen Garten versorgt hat. 🙂

Besuch vom Reiher

Da schauen wir am Sonntag aus dem Fenster und was steht da? Ein Reiher. Mitten in unserem Teich! Ist schon ein imposanter Eindruck.

haus_reiher

Wir haben ihn nicht gleich verscheucht, da wir mal sehen wollten ob er es schafft einen Fisch zu angeln. Und tatsächlich hatte er nach ein paar Minuten einen großen Goldfisch im Schnabel.

Hier kommt die Maus

Mit dem Frühling kommt wieder mehr Leben in unseren Garten. Hier eine kleine Maus. Scheu ist die auf jeden Fall mal nicht.

Da inzwischen einige Tiere ihren Platz in unserem Blog gefunden haben, gibt es ab sofort eine neue Kategorie: „Wilde Tiere„.

„Auf einem Baume saß ein Specht.

Der Baum war hoch. Dem Specht war schlecht.“ Dieses kleine Gedicht von Heinz Erhardt trift auf unseren neuesten Mitbewohner wohl nur zum Teil zu. Seit einigen Tage kommt regelmäßig ein Buntspecht bei uns vorbei.

haus_specht1

Der Grund für seine Besuche ist unser Haselnussstrauch. Auch wenn die Früchte noch nicht reif sind, holt sich der Specht dort fast täglich eine Portion Nüsse, um sie dann in einer Astgabel unseres Kirschbaums zu öffnen.

haus_specht2

Seefrosch?

Seit Freitag haben wir ein weiteres Tier in unserem Garten.

haus_frosch

Laut Internet müsste es sich dabei um einen Seefrosch handeln. Eine Kröte hatten wir ja schon mal: Neuer Mitbewohner.

Nachdem Matthias sich den vermeintlichen Frosch angesehen hat, könnte es sich dabei auch um eine Kröte handeln…