320 Kilometer

Im April 2015 haben wir begonnen den Rheinsteig in Angriff zu nehmen. Damals hatten wir noch gar nicht den Plan wirklich die gesamte Strecke zu laufen. Aber irgendwie haben wir dann doch Spaß daran gefunden und sind immer mal wieder ein oder zwei Etappen gelaufen.

Und gestern war es dann tatsächlich soweit: nach 320 Kilometern haben wir bei bestem Wetter Schloß Biebrich in Wiesbaden erreicht. Belohnt haben wir uns dafür mit einer Original-Wegemarkierung (Nein, die ist nicht irgendwo abgeschraubt. Die kann man im Online-Shop bestellen).

Vielleicht kommen in den nächsten Jahren ja noch mal ein paar Trophäen dazu…

Winterwunderland

Zum Glück fanden wir nach dem Kauf des Hauses in der Gartenhütte einen Schneeschieber! Den haben wir dieses Jahr schon ganz schön oft brauchen können. Und ich dachte noch, sowas braucht kein Mensch im Rheinland. Wie man sich irren kann…

Auch mit Schnee macht sich die renovierte Gartenhütte übrigens sehr schön.

131b

Zu Ostern gab´s im örtlichen Supermarkt Bausätze für Vogelhäuschen. Da konnte ich einfach nicht widerstehen. Und Farbe hatten wir ja noch übrig…

Natürlich mit fortlaufender Hausnummer! Mal sehen wer da einzieht.

Schwedenrot

…und Reinweiß ist jetzt unsere Gartenhütte.

Auch das Dach ist fertig gedeckt. Fehlt nur noch die Hausnummer. Irgendwann folgt auch noch die Stufe vor der Hütte. Das Holz dafür liegt schon in der Garage.

Geschliffen

Das Wetter hat heute zwar nicht für den Anstrich gereicht, aber immerhin konnten wir die Gartenhütte rundherum anschleifen. Auch die Dachbahn ist jetzt versäubert und mit weiteren Nägel endgültig fixiert.