Hälfte geschafft

Jetzt geht´s endlich richtig los. Erstmal die Unterkonstruktion zuschneiden, ausrichten und mit Bauschutzmatten (die kleine grauen Quadrate) unterlegen.

Dann die eigentlichen Terrassendielen zuschneiden, die Schnittkanten mit der Oberfräse fasen und mit Hirnholzversiegelung behandeln.

Es liegen nun so circa 20 qm. Der Rest folgt dann am nächsten Wochenende. Bis dahin müssen aber noch ein paar hundert Schrauben in der Terrasse versenkt werden, bisher ist das Holz nämlich nur ein einigen wenigen Stellen verschraubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.