Tag der offenen Wand

Das Arbeitszimmer und die Küche waren die einzigen Räume in denen die Rolläden noch von Hand zu bedienen waren. Durch die Umrüstung auf Motoren muss natürlich auch die Verkabelung unter Putz.

So siehts deshalb gerade in unserer Küche aus. Susannes Vater hat uns die Rigipswand geschlitzt und ein Leerrohr für den Rolladenmotor eingeputzt.
Das unter dem Fenster die Fensterbank fehlt hat seinen Sinn: die Arbeitsplatte (Massivholz Buche) läuft später bis ins Fenster rein. Sieht einfach besser aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.