MagicMirror – Monitor zerlegen

Das Zerlegen des Monitors ging erstaunlich leicht: Standfuß abschrauben, vordere Blende mit einem kleinen Schraubendreher ausklippsen und dann die hintere Schale abnehmen.

Sehr praktisch ist, dass die Bedienelemente des Monitors nur auf einer kleinen Platine sitzen und diese angeschraubt ist. Somit kann ich die Bedienung später einfach auf der Rückseite des Monitors befestigen.

Allerdings wiegt das gute Stück immer noch 3,4 Kilo! Mit einer normalen Aufhängung wird das nicht getan sein. Vielleicht kann man den Spiegel später über einen Vesa-Mount an die Wand bringen?

Das Gehäuse hat eine Gesamtbreite von 36,5 cm. Da wird die Suche nach einem passenden Rahmen sicher nicht so leicht. Vielleicht baue ich mir den Rahmen einfach selber? Dann würde mir nur eine passende Plexiglasscheibe fehlen. Aber da ist sicher dranzukommen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.